60 Jahre Rundfunk-Jugendchor Wernigerode – Ehemaligentreffen

Das eigene Abitur in Wernigerode ist mehr als 30 Jahre her und doch stand ich gestern in einem Chor der Ehemaligen auf der Bühne zusammen mit Leuten, die gerade erst oder auch schon vor 50 und mehr Jahren in der Bunten Stadt am Harz Abitur gemacht haben! Und die alle aus den gleichen Gründen am 14. Mai nach Wernigerode gekommen sind: die tolle Zeit der Oberschuljahre, das gemeinsame Singen in diesem unvergleichlichen Chor, auch das Zusammenleben im Internat und das Glück, einem Menschen wie Friedrich Krell begegnet zu sein und von ihm gelernt zu haben, zu feiern!

Beim gemeinsamen Chorkonzert der Ehemaligen und des heutigen Rundfunk-Jugendchores ist mir Eines mit aller Eindringlichkeit bewusst geworden: der Virus des Musizierens, des miteinander und füreinander Singens  grassiert unausrottbar und verführt uns immer wieder zu einem leidenschaftlichen Leben!
Der MDR hat das Konzert aufgezeichnet und bis eben habe ich es mir im Radio angehört. Und bei “Der Mond ist aufgegangen” – dem Schlusslied so vieler Konzerte, Abendsingen und gemeinsamen Feten (das muss man erlebt haben, wenn zu mitternächtlicher Stunde nach einer guten Fete der Chor in der Dunkelheit im Kreis steht und Du Deinen Freunden mit dem “Mond” eine gute Nacht wünschst …) wische ich mir verstohlen ein bisschen Feuchtigkeit aus dem Augenwinkel und denke “Danke, liebe Leute, für eine so schöne Jugend- und Schulzeit …”