“Stadt der Sterblichen” in Halle – Abschluss der Kulturwochen

Friedhofsgeflüster

Der abendliche Spaziergang mit der Schwarzen Witwe über den Nordfriedhof in Halle war ein würdiger Abschluss der Kulturwochen “Stadt der Sterblichen” in Halle! Der Blick zurück auf die Gebräuche und den Aberglauben unserer Vorfahren macht aber auch deutlich, wie sehr es uns Heutigen an einer Sterbe- und Trauerkultur mangelt, die uns hilft, nach dem Tod unserer Liebsten weiterzuleben und trotz Schmerz und Kummer gesund an Leib und Seele zu bleiben.

Anknüpfend an die eigenen Erfahrungen mit dem Tod entstehen bei mir auch Fragen danach, wie gut ich selbst denn vorbereitet bin auf mein – vielleicht auch plötzliches – Ableben. Gespräche darüber leiden jedoch oft an einer erdigen Schwere und kummervollen, bedrückten Stimmung. Den Veranstaltungen der “Stadt der Sterblichen” ist es als Verdienst anzurechnen, das Sprechen über Sterben und Tod wieder mitten ins Leben gerückt und ihm etwas mehr Leichtigkeit und – so paradox das auch klingt – Lebendigkeit zurückgegeben zu haben.